Die Compagnie Magdeburg 09

ist ein Verein, der Theaterprojekte initiiert und verantwortet.



FÜR 2019
Im Sommer 2019 plant die COMPAGNIE, im Garten der Möllenvogtei in Magdeburg frei nach Friedrich Schiller aufzuführen:

DIE RÄUBER 2.0 
Das Werk Schillers wird, wie bei der COMPAGNIE gewohnt, aus dem 18. Jahrhundert ins 21. umgeschrieben. 

Text: Bernd Kurt Goetz
Komposition: Christoph Deckbar
Liedtexte: Bernd Kurt Goetz und Christoph Deckbar

Von Schiller bleibt jedoch sein Geist, die jeweilige Gegenwart mit attraktiver Wucht zu Theater zu machen.

Voraussichtliche Termine und geplanter Ort:
08. Juli 2019 bis 27. Juli 2019,
jeweils am 20:30 Uhr in der Möllenvogtei in Magdeburg
täglich außer sonntags

Obgleich das Thema, gesellschaftliche Probleme der Gegenwart zu behandeln, ernsthaft und anspruchsvoll ist, können die Besucher gewiss sein, dass es der COMPAGNIE gelingt, einen unterhaltsamen Wechsel zwischen Ernsthaftigkeit und Komik zu schaffen.
Das ist das Alleinstellungsmerkmal der Truppe. Dafür bürgen die SchreibArt von Goetz und die KompositionsWeise von Christoph Deckbar.
2019 kommt als eine andere Besonderheit dazu:
Wir wollen junge Leute für kleine aber attraktive Rollen in der Schar der Räuber gewinnen. Wer dafür Interesse verspürt:
Anruf unter 0391 733 71 58.

Weitere Informationen zum Projekt RÄUBER 2.0
Die Uraufführung des Stückes von Schiller am 13. Januar 1782 am Nationaltheater Mannheim geriet zu einer Sternstunde des Theaters überhaupt und im Besonderen zum Ereignis eines Theaters, welches mit gesellschaftlicher Brisanz das Publikum unterhält.
Die einstige gesellschaftliche Wirksamkeit des Stückes DIE RÄUBER wollen wir zum Anlass und Ausgang nehmen, um zeitgenössische gesellschaftspolitische Fragestellungen im Jahr 2019 abzuhandeln: soziale Teilhabe, bedingungsloses Grundeinkommen, demographische Struktur etc.
Das geschieht aber natürlich, wie bereits erwähnt, mit gehöriger Komik. Dessentwegen wirkt auch die Figur des Hans Wurst mit. In diesem Sinne:
Guten Appetit auf Ernst!

Theaterstücke verschiedenster Art -
 vom anspruchsvollen Historienstück
bis zum unterhaltsamen Sommertheater:

Sommertheater ab 2007

Werbedesign: Hella Stövesand
Entwurf Elektra: Adriana Castañeda
Entwurf Ohnegleichen: Michael Emig


Elektra

2018 ELEKTRA oder WIDER DEN STROM DER RACHE

Frei nach Sophokles und Hofmannsthal
Infos

Mobirise

2017 HAMLET oder DIE UNENDLICHKEIT DER IRRTÜMER

Eine Adaption des HAMLET von Shakespeare Infos

Macbeth

2016 MACBETH oder DIE REINHEIT DES HERZENS

Eine Adaption des MACBETH von Shakespeare Infos

Mobirise

2015 DAS JAHR NULL

Ein ungewöhnliches Stück zu ungewöhnlicher Zeit Infos

Mobirise

2014 LEBEN. ENDLOS. EIN TRAUM .

Top-Unterhaltung mit viel Musik und Gesang Infos

Mobirise

2013 LAND OHNEGLEICHEN

Ein Abend zur Geschichte und Gegenwart Sachsen-Anhalts per Comedy und Musik Infos

Mobirise

2012 EDITHA MY LOVE

Historienstück im Kaiser-Otto-Saal des Kulturhistorischen Museums Magdeburg Infos

Mobirise

2011 MITTELDEUTSCHER JEDERMANN

Open Air im Dom zu Magdeburg Info...

Boerdefaust II

2010 BÖRDEFAUST Teil II

Ein betörendes Faust-Bild der Gegenwart. Infos

Mobirise

2009 ZUM HIMMEL HOCH

Sommertheater im Innenhof des Magdeburger Doms zum 800-jährigen Dom-Jubiläum. Infos

Mobirise

2008 BÜRGER LEAR

Sommertheater in der Magdeburger Feuerwache Infos

Mobirise

2007 DON KIJOTE FOR MAGDEBURG

Sommertheater in der Magdeburger Feuerwache Infos

Historienstücke


2012 EDITHA MY LOVE
Historienstück im Kaiser-Otto-Saal des Kulturhistorischen Museums Magdeburg

2010 BÖRDEFAUST Teil II
Ein betörendes Faust-Bild der Gegenwart

2009 RICHARD WAGNER IN MAGDEBURG
Stück zum 100-jährigen Bestehen des Richard-Wagner-Verbandes Magdeburg

2008 MEINEN HIMMEL KANN NIEMAND ZERSTÖREN
Ehrung der Mechthild von Magdeburg in einer szenischen Collage

2007 EDITHA UND ADELHEID
Eine Begegnung

2006 MIT ALLER SCHMERZEN QUAL IM BUNDE
Monologe der Ehefrauen von Richard Wagner

2005 DIE GESCHICHTE MAGDEBURGS IN EINER VORSTELLUNG
Sommertheater zur 1200-Jahrfeier der Stadt Magdeburg

2002 WOHLAN, MEINE SEELE, WACH AUF!
Szenen zum Leben der Mystikerin Gertrud von Helfta in der Klosterkirche zu Helfta

2001 ADELHEID UND IHRE KAISER
Würdigung der Kaiserin Adelheid, zweite Ehefrau von Kaiser Otto, im Umfeld der Ottonen-Ausstellung in Magdeburg

1999 KATHARINA VON BORA – Porträt einer Frau
Szenische Collage anlässlich des 500. Geburtstages der Ehefrau von Martin Luther

Programme und Bubenstücke


2013 RILKE DUINO UND CLOWNS

Goetz rezitiert Rilke und Deckbar fabriziert dazu Klänge und N. Schwan malt. Unerwartetes trifft auf Verwunschenes.

2013 FATALGENIAL
Ein Bubenstück der Seltsamkeiten, Aktionen zwischen Zirkus, Estrade und angeschaffter Intelligenz

2012 DADDELDU UND DADDELICH
Ein Ringelnatz-Programm mit Rezitator und Magdeburger Akkordeopnorchester

Sommertheater von 1993 bis 1995 im Innenhof der Galerie Süd Magdeburg:


TRINK’N WIR NOCH EIN TRÖPFCHEN?

UND BIST DU NICHT WILLIG

BÖRDEFAUST


Kontakt

Compagnie Magdeburg 09 e.V.
c/o Gisela Begrich
Tel: 0159 23 63 664
E-Mail:
kontakt₳₸cmd-09.de

Webseite
© 2019 Hella Stövesand

Sponsoren 2019

Links

Impressum
Datenschutz 
Bernd Kurt Goetz

Spielstätte Sommertheater
Garten der Möllenvogtei
39104 Magdeburg
Remtergang 1